Geschwister-Scholl-Heim Zerbst

Ein flexibles, vielschichtiges Betreuungssystem kennzeichnet das Geschwister-Scholl-Heim in Zerbst. Seine Wohngruppen ermöglichen Hilfen für unterschiedliche Altersgruppen und Problemlagen. Unser vernetzter Hilfeverbund reagiert zeitnah und flexibel auf Anfragen und sich verändernde Gegebenheiten. Das Stammhaus umfasst eine Heimgruppe mit insgesamt 9 Plätzen, die Kleinstgruppe mit 6 und die Schutzstelle mit 3 Plätzen. Dazu kommen Räumlichkeiten vom Begleitende Dienst.

Die Kindergruppe Jürtichau ist auf die Betreuung von Kindern im Alter von 0 – 6 Jahren ausgerichtet, es stehen bis zu 8 Plätze zur Verfügung.

In einem funktionell gestalteten Neubau welcher seit 2018 genutzt wird befindet sich die Wohngruppe Gartenweg mit insgesamt 9 Plätzen für Kinder und Jugendlich im Alter von 6 – 18 Jahren.

Die therapeutische Mädchenwohngruppe Meinsdorfer Weg betreut 8 junge Mädchen mit Gewalterfahrung/nach sexuellem Missbrauch und oder mit Auffälligkeiten im sozialen und emotionalen Bereich.

In der Wohngruppe Deetz stehen 8 Plätze für Kinder und Jugendliche im Altersbereich 6 – 14 Jahre im eher ländlichen Umfeld zur Verfügung.

Der Vorbereitung auf ein eigenständiges Leben dient die Verselbständigungsgruppe „Am Weinberg“. Letzte Stufe der Verselbständigung ist das betreute Wohnen in angemieteten Wohnungen im Stadtgebiet. Eine anschließende Nachbetreuung ist individuell möglich.

Ergänzend zum stationären Betreuungssystem berät die Flexible Elternhilfe als eine Form der ambulanten Hilfe, (werdende) Eltern bei einer auf das Wohl des Kindes bzw. Jugendlichen ausgerichteten Erziehung.

Geschwister-Scholl-Heim Zerbst
Rainer Schnelle (Leitung)
Gartenweg 3
39261 Zerbst/Anhalt
Tel. 0 39 23 / 48 67 4-0
E-Mail r.schnelle@asf-zerbst.de

Leistungsbeschreibung Geschwister-Scholl-Heim Zerbst