… weil es zusammen einfach mehr Spaß macht. So erlebten wir, 16 Kinder, Jugendliche und 5 Erzieherinnen am 13.-14. Juni einen Musikworkshop auf einem Bauernhof im Spreewald. In einer lockeren und sympathischen Begrüßungsrunde durften sich alle großen und kleinen „Musiker“ kennenlernen und anschließend ausprobieren. Das Eis war schnell gebrochen. Unter musikalischer Leitung von Herrn Conrad Sommer konnten wir unabhängig vom Instrument oder Talent unsere Künste darbieten. Frau Kunz, unsere langjährige Kinder- und Jugendpsychotherapeutin, stellte ihre Räumlichkeiten zur Verfügung. Humorvolle Proben fanden aufgeteilt in kleineren Gruppen statt.

Unter den Teilnehmern befanden sich keine „Superstars“. Herr Thoralf Kautzsch, der Initiator des Workshops betonte: „Freude an der Musik ist das Wichtigste, alles andere ist erlernbar.“ Nach dem Trällern und Trommeln mit lauten und leisen Musikinstrumenten konnten die Kinder sich bei großer Hitze im nahegelegenen Badesee abkühlen. Frau Melle, Erzieherin und Rettungsschwimmerin nahm an diesem Wochenende auch teil… jetzt ist sie auch noch Gitarristin. Nach solch erfrischendem Bad schmeckten die Suppen und die mundgerechten Melonenstückchen nochmal so gut.

Nach dieser gemütlichen Pause hieß es für drei Erzieherinnen: „Ran an die Saiten!“. Auch der jüngste Teilnehmer konnte im Laufe des Wochenendes seine anfänglichen Ängste überwinden und trompetete so laut über den Hof, dass Frau Kunz ihre Pferde und Schafe auf die Weiden liefen.

Ein super schöner Tag, trotz strömenden Regen und Gewitter am Abend fiel das geplante Grillen nicht aus. Die Männer bereiteten leckeres Essen zu.

Nun näherte sich der Sonntag, dass bedeutete proben, proben und nochmals proben. Das Musikkonzert zur Mittagszeit fand mit großer Freude und Aufregung endlich statt. Moderiert wurde die gelungene Veranstaltung von Hanna. Tosenden Applaus gab es vom Publikum und alle Beteiligten waren sich sicher, der nächste Musikworkshop wird folgen.

Wir bedanken uns herzlich bei den Organisatoren, Sponsoren, Unterstützern und Helfern die unseren Kindern ein unvergessliches Wochenende beschert haben. Herrn Thoralf Kautzsch gilt hierbei besonderer Dank. Durch sein Engagement und auf Grund seiner Initiative konnten wir dieses Wochenende gemeinsam erleben.

Claudia Teuscher

im Namen aller Kinder, Jugendlichen, und Erzieherinnen vom Kinderhaus Leibchel

P.S.: Mit dem Projekt konnten sich unsere Kinder spielerisch, ohne Druck und Angst Fehler zu machen, auf Neues und „Fremdes“ einlassen.