Besuch im Kinder- und Jugendhaus Lüttgenziatz

Das Interesse der Bildungsstaatssekretärin Edwina Koch-Kupfer und des Referenten für Förderschulen des Landesschulamtes Thomas Thunemann bei ihrem Besuch galt der internen lerntherapeutischen Beschulung.

Insgesamt 20 der in Lüttgenziatz betreuten Kinder werden derzeit nach einer umfangreichen Diagnostik in vier Klassen im sogenanntem „Unterrichtstraining“ in kleinen Schritten wieder an den Regelunterricht herangeführt. Unter Berücksichtigung der individuelle Leistungsfähigkeit und Lernbesonderheit erfahren die Kinder, dass Schule Spaß machen und Lernen erfolgreich sein kann. Ängste und Frustration werden abgebaut, Selbstbewusstsein kann wachsen. Nicht nur in der Phase der Reintegration gibt es eine sehr enge und konstruktive Zusammenarbeit mit den umliegenden Regelschulen. Die Erfolgsquote bei der Wiedereingliederung liegt bei über 98 %. Die Bildungsstaatssekretärin zeigt sich beeindruckt von der Arbeit der Pädagogen und verweist darauf, dass es in Sachsen-Anhalt nur wenige Einrichtungen mit einem vergleichbaren Angebot gebe.