Im Juni starteten die Kinder, Lehrer und Erzieher der vier lerntherapeutischen Gruppen aus Lüttgenziatz in Begleitung ihres Paddelmeisters Herrn Meininger mit zwei Kajaks auf dem Autodach zur Klassenfahrt nach Neeberg auf Usedom. Die Insel trennt in Wolgast der Peenestrom vom Festland und pünktlich bei unserer Ankunft wurde die Brücke, die Festland und Insel verbindet hochgezogen.

Eine gelungene Klassenfahrt

Eine gelungene Klassenfahrt

Unser Ferienhaus lag 150 Meter vom Achterwasser entfernt, das windstill, bei bestem Wetter zum Angeln und Paddeln einlud. Wenn Engel reisen, muss die Sonne scheinen und so hatten wir neben dem ganz „normalen“ Spielen, Angeln, Paddeln, Schnitzen, Kochen,… , auch die Gelegenheit in der Ostsee zu baden, Sandburgen zu bauen, Drachen steigen zu lassen und einfach nur in der Sonne zu chillen. Für den Sandburgenbau hatten wir uns schon Anregungen beim Sandskulpturenfestival in Ahlbeck geholt, wo wir in einen Märchentraum der besten Sandskulpturenkünstler eintauchten. Dennis hatte mit Herrn Meininger sogar die Möglichkeit auf dem Achterwasser zu segeln. Was in der Ostsee außer uns noch so schwimmt, haben wir am Mittwoch im Ozeaneum (rechts) gesehen. Lernen kann so spannend und erholsam sein. Schade, dass die Zeit so schnell verging.