Teilnehmer waren Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus Einrichtungen des Vereins in Leibchel, Lüttgenziatz, Kropstädt, Wittenberg, Magdeburg und Zerbst, die talentiert mit dem Schläger umgehen und z. T. auch in Vereinen trainieren. Auch diesmal konnten sich Teilnehmer aus dem Geschwister-Scholl-Heimes in Zerbst, das auch Organisator des Turniers war, über den großen Wanderpokal freuen. Alle Altersklassen wurden durch sie gewonnen. Einrichtungsleiter Rainer Schnelle lobte das Niveau des diesjährigen Turniers. „Es gab viele spannende und gute Spiele. Ich war auch mit der Stimmung und mit dem Auftreten der Teilnehmer sehr zufrieden. Unsere Vereinsspieler aus dem Schollheim mussten ganz schön kämpfen.“ Auch Organisator Sven König, der seit Beginn für die Tischtennisturniere verantwortlich zeichnet, freute sich über die Begeisterung der jungen und etwas älteren Tischtennistalente und bedankt sich für die sehr gute Zusammenarbeit von Erziehern, technischen Kräften des Geschwister-Scholl-Heims und Verein.

Beim Projekttag im Mai im Landjugendheim Steutz übten Kinder, Jugendliche und Betreuer aus Einrichtungen des Albert-Schweitzer-Familienwerkes Sachsen-Anhalt e. V. Partizipation. Mehrere alters- und einrichtungsgemischte Teilnehmergruppen beschäftigten sich mit alltagsbestimmenden Themenschwerpunkten, z. B. Eigenverantwortung, Mediennutzung, Konfliktbewältigung, Interessenvertretung, Hilfeplangespräche und allgemeine Beteiligung in den Einrichtungen. Es ging bei diesem Projekt darum, Kindern zu helfen, sich in die Gestaltung des Alltags einzumischen, ihre Wünsche anzusprechen, sich demokratisch zu beteiligen. Angespornt vom Erfolgt des Tages ist man sich einig, auch in den kommenden Jahren solche und ähnliche Projekttage zu organisieren.

Daniela Jurisch, Antonio, Lisa-Marie und Charis Hellmann (v.l.)

… denn auch dann werden wieder - so wie in diesem Jahr - Kindereinrichtungen aufgerufen, den schönsten Osterhasen zu basteln. Eine Herausforderung war dabei auch die Größe von bis zu 1,60 m. Die Tagesgruppe in Sangerhausen sowie die Verselbständigungsgruppe des Kinder- und Jugendhauses Kupferhütte beteiligten sich an dem Wettbewerb der Edeka-Märkte in unserer Region.

Die besten Ergebnisse des Oster-Bastelwettbewerbes wurden auf der Freilichtbühne im Europa-Rosarium prämiert. Die Preise konnten sich durchaus sehen lassen. Unsere Tagesgruppe holte sich den Platz 3 und erhielt einen Einkaufsgutschein im Wert von 100,00 € und unsere Verselbständigungsgruppe wurde mit einem Gutschein für 50 kg Obst und Gemüse belohnt.

Jeden Freitag versammeln sich unter dem Motto „Fridays for Future“ zahlreiche Schüler, um gegen ausbleibende Maßnahmen zum Schutz unseres Klimas und unserer Umwelt zu protestieren. Wir finden es großartig, wenn die Schüler sich für den Klimaschutz engagieren. Das kann man aber auch außerhalb vom Unterricht tun!

Weiterlesen ...

Wir, die Kinder und Jugendlichen des Kinderhauses Lüttgenziatz, möchten uns bei allen Menschen sehr herzlich bedanken, die es uns mit ihrer Spende ermöglicht haben einen erlebnisreichen Tag im Tropical Island zu verbringen.

Weiterlesen ...