Die Tage werden kürzer und unsere Kinder spielen und toben nicht mehr so lang im Garten. Sie ziehen sich in die schützende Wärme ihrer Wohngruppen zurück und sind in der frühen Dunkelheit aufgeschlossener für gemeinsames Lesen, Basteln und Spielen. Wir möchten den Kindern Freiräume lassen für eigene spontane Kreativität und für Vorschläge, wie die gemeinsamen Wohnräume weihnachtlich ausgestaltet werden. So werden Besinnlichkeit und kreatives Tun verknüpft.

Unser Besuch im Umweltzentrum Ronney

Einen ereignisreichen Tag verbrachten die Kinder unserer Lerntherapeutischen Gruppe am 07.11.2019 im Umweltzentrum Ronney. Eine Schatzsuche rund ums Thema Umwelt und Natur war der Höhepunkt der Exkursion. Am Ende wurde der Schatz gefunden und ein Sprung in den Heuhaufen gewagt.

Jeden dritten Freitag im November findet seit 2004 der bundesweite Vorlesetag statt, was auch der Geschäftsführer des Albert-Schweitzer-Familienwerkes Sachsen-Anhalt, Jürgen Geister, zum Anlass nahm, mal wieder zu einem Kinderbuch zu greifen. Er besuchte an diesem Tag unsere Kindertagesstätte „Benjamin Blümchen“ und las den Kindern die spannende Geschichte vom heiligen St. Martin vor. Die Kinder lauschten interessiert und alle, ob Groß oder Klein, hatten viel Spaß. Diese Geschichte wurde ganz bewusst ausgewählt, weil am Abend in der Kita ein St. Martinsfest mit einem Lichterumzug und einem kleinen Theaterstück gemeinsam mit den Eltern, Großeltern und vielen Gästen gefeiert wurde.

Anfang des Monats besucht eine Wohngruppe des Kinder- und Jugendhauses Lüttgenziatz im Rahmen eines Umweltprojektes zum Thema „Erneuerbare Energien“ den Solarpark in Zerbst. Herr Müller von der Getec GmbH Magdeburg führte uns durch die Anlage und beantwortete geduldig unsere vielen Fragen. Wir haben viel gelernt über Sonnen-, Wind- und Biogasanlagen. Am Ende übergab uns Herr Müller einen tollen Experimentierkasten zur Vertiefung des Themas. Wir bedanken uns herzlich bei der Getec GmbH für den interessanten und aufschlussreichen Nachmittag.

Es war mal wieder soweit. Am 14. September fand das nun schon dritte Bogenturnier des Albert-Schweitzer-Familienwerkes in Leibchel statt. Insgesamt 32 ambitionierte und begeisterte Hobbyschützen aus den Jugendhäusern Kropstädt, Lüttgenziatz sowie Leibchel trafen morgens bei herrlichem Sonnenschein ein. Beste Bedingungen also, um die Pfeile auch zielgenau ins Schwarze zu platzieren.

Weiterlesen ...