Gruppe im Schwimmbad

Die Tauchschule Köhler aus Nordhausen sponserte interessierten Jugendlichen aus unserem Kinder- und Jugendhaus in Stolberg/Harz einen kostenlosen Tauchkurs in der Thyragrotte der Stadt. Ein unvergeßliches Erlebnis für unsere Jugendlichen, bei dem sie mit großer Begeisterung dabei waren.

Ein herzliches Dankeschön an die Tauchschule Köhler für diese tolle Idee!

Zweiter Platz im Landeswettbewerb 'Jugend trainiert für Paralympics'

Zum ersten Mal wurden die Bewohner unserer Behinderteneinrichtung Haus Lambarene in Merseburg zu den Tischtennis-Landesmeisterschaften des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt e.V. eingeladen. Unerwartet und zur großen Freude aller belegte unsere Mannschaft am 19.02.2014 in Quedlinburg den zweiten Platz im Landeswettbewerb „Jugend trainiert für Paralympics“. Auch bei den weiteren Turnieren konnten sich unsere Bewohner behaupten und sich über zweite und dritte Plätze freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Sabine Schlegel - Einrichtungsleiterin, Ingeborg Bräutigam - Vorstandsvorsitzende und Dr. Reiner Haseloff - Ministerpräsident (v.l.n.r.)

Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt und Schirmherr unseres Vereins Dr. Reiner Haseloff besuchte am Heiligabend gemeinsam mit seiner Gattin unser Haus Lambarene in Merseburg. Er zeigte sich beeindruckt von der Einrichtung und dem vor kurzem eröffneten Anbau.

In der sehr angenehmen und herzlichen Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen und beim Gedankenaustausch mit Heimbewohnern, Mitarbeitern und weiteren Gästen konnte jeder spüren: Dieses Haus trägt nicht nur den Namen „Lambarene“, sondern hier herrscht auch der Geist von Lambarene.

Im Therapiebad

Anlässlich der Eröffnung unseres Neubaus an die Behinderteneinrichtung Haus Lambarene in Merseburg übergab Andreas Rüger, ÖSA Geschäftsstelle Zerbst , Schwimmhilfen im Wert von 500,00 € für die Therapie von behinderten Menschen im neu entstandenen Bewegungsbad der Einrichtung. Vielen herzlichen Dank.

Nach Fertigstellung: Landrat eröffnet Haus „Lambarene" des Albert-Schweitzer-Familienwerkes in Merseburg

Bei der Schlüsselübergabe

Merseburg. Es ist geschafft. Nach 14-monatigen Bauarbeiten hat Frank Bannert, Landrat des Saalekreises (CDU), heute in Merseburg den Anbau an das Wohnheim für Menschen mit Behinderungen des Albert-Schweitzer-Familienwerkes offiziell eröffnet.

Es war ein warmer Empfang für den Landrat, der ebenso offenherzig in seiner Rede das über 23 Jahre andauernde Engagement des Vereins würdigte. Von Beginn an widmet sich schließlich das Albert-Schweitzer-Familienwerk unter anderem der intensiven Betreuung von Menschen mit Behinderungen in der Region. „Menschen mit Handicap dürfen der Gesellschaft nicht verloren gehen. Deshalb brauchen wir solche Einrichtungen wie das Haus „Lambarene" in Merseburg, in dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene gezielt gefördert und betreut werden", betonte er.

Weiterlesen ...