Auch unsere „Kleinsten“ in der Kupferhütte sollen den Jahresrhythmus mit all seinen Höhepunkten kennenlernen. Zwar können Sie noch nicht selbst an den geliebten Laternenumzügen teilnehmen oder gruselig verkleidet an den Haustüren klopfen, um die Nachbarschafft mit dem beliebten Ruf „ Süßes oder Saures“ zu erschrecken. Dennoch sollen sie mit ihren Müttern einbezogen werden. Der Tisch für unsere kleine Halloween Party in der Mutter- Kind- Gruppe ist gedeckt und im nächsten Jahr können Jonas und Timo auch schon etwas naschen und sich verkleiden.

Am 12. November war es endlich soweit! Die Preisverleihung für das Projekt „Frechdachse? Am Karstwanderweg!?“, an dem wir im Juni gearbeitet haben, stand bevor. Zu fünft sind wir nach Nordhausen in die Stadtbibliothek „Rudolf Hagelstange“ gefahren, um uns unseren Preis abzuholen. Unsere angefertigte Präsentation, in der wir vielseitig auf den Karstwanderweg und den Dachs eingegangen sind, hat die Jury begeistert. Das Gedicht und der Comic über den Dachs wurden sehr gelobt, sodass wir uns einen Sonderpreis ergatterten. Dieser bestand aus einem Bienenhaus, welches wir im Frühjahr südöstlich an der Kupferhütte ausrichten werden, damit die Bienen bei uns ein schönes Zuhause haben. Außerdem bekamen wir alle noch eine Urkunde und ein kleines Säckchen mit einem Keks in Dachsform darin.
Im Anschluss an die Preisverleihung gab es noch Plätzchen und Getränke, die wir sehr genossen. Der Nachmittag hat uns großen Spaß gemacht und es war interessant zu sehen, was die anderen Teilnehmer alles auf die Beine gestellt haben.

Backen in Merseburg

Start in die kuschlige Weihnachtszeit

Gestern am 18.11.2021 fand unser Weihnachtsbasar in unserer Werkstatt statt. Seit den Sommerferien haben wir in unseren Werkstattzeiten geplant, gebastelt und gewerkelt. Mit jedem fertigen Stück stieg unsere Aufregung und Vorfreude. Gefallen den Gästen unsere selbst gestalteten Dinge?

Es entstanden Holzarbeiten, wie Tannenbäume, Kerzenständer und Gestecke, viele süße Leckereien, wie Kekse, Quittengelee, Sirup und Marmelade. Und für Leute die es mögen, aus dem Schulgarten, frisch verarbeitet – Chilipaste (scharf!). An den letzten Tagen vor dem Start bauten wir die Warentische auf, schmückten die Werkstatt, bereiteten Punsch vor und organisierten einen Grill.

Jeder Schüler hatte seine Aufgaben. Unser L. hatte beim Grillen alle Hände voll zu tun, damit die leckeren Würstchen nicht verbrannten. J. verwöhnte die Gäste mit leckerem warmen Punsch, damit die Wartezeit schnell verging. Viele Fragen wurden beantwortet und selbst einen Bringdienst hatten wir. L. unterstützte die Besucher beim Tragen. Dieser gemeinsame Tag und die gemeinsame Vorbereitungszeit haben allen sehr viel Spaß bereitet.

Weihnachtsbasar Zerbst 2021

Danke allen Besuchern für die Spenden und den Lehrer*innen und Erzieher*innen für ihre Unterstützung! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, ganz sicherlich wieder mit einem Weihnachtsmarkt und vielen selbstgemachten Dingen und Naschereien.

Das gesamte Team vom Kinder- und Jugendhaus Merseburg (Albert-Schweitzer-Familienwerk Sachsen-Anhalt) möchte sich recht herzlich beim Lions-Club bedanken, dass sie uns den wunderschönen Tag im Filmpark Potsdam/ Babelsberg ermöglicht haben.

Nach einer Corona bedingten Verschiebung war es am 11.09.2021 endlich soweit: Unser Ausflug konnte stattfinden! Alle Kinder und auch die Erzieher*innen waren aufgeregt, und voller Freude. Als die Kinder ihre mit vielen Leckereien, Getränken und Verpflegung gefüllten Rucksäcke vom „Lions Club“ erhielten, strahlten ihre Augen. Auch bei den Erzieher*innen war die Freude groß, sie wurden ebenso mit gefüllten Rucksäcken bedacht. Die Überraschung war gelungen! Mit einem tollen Reisebus inklusive einem sehr netten Busfahrer ging es früh am Morgen auf große Fahrt nach Potsdam/ Babelsberg.

Babelsberg Merseburg

Den Kindern hat es so gut gefallen, dass sie gar nicht mehr zurück nach Merseburg wollten. Am besten hat allen das „Action Kino“ gefallen und die Stunt-Show war das Highlight des Tages. Das Wetter hat auch super mitgespielt, die Sonne kam heraus als wir in Babelsberg ankamen. Tja, wenn „Engel“ reisen!

Es war ein perfekter wunderschöner Tag.

Vielen, vielen Dank dafür!