Ein Bericht von Nadine S. - Ich bin etwa um 7.30 Uhr aufgestanden. Nachdem ich mich gewaschen und angezogen hatte, sind wir alle gemeinsam frühstücken gegangen. Es gab bei mir Croissants, Ei, Saft und Erdbeeren. Danach sind wir zurück ins Hotelzimmer, um uns für die Preisverleihung umzuziehen. Kathleen, unsere Erzieherin, hat mir meine Haare schick gemacht und langsam merkte ich, dass bei mir der Puls stieg.

Lobby Goldene Göre

Halb 10 kamen wir in der Lobby vor dem Veranstaltungssaal im Europa-Park an und ich habe erstmal etwas getrunken, um die Aufregung zu dämmen - ich zumindest. Dann sah ich Harald Glööckner und war von seinem schönen großen Ring begeistert, den er an der linken Hand trug. Ich dachte mir schon im Hinterstübchen, dass er Designer wäre. Schließlich wurden wir hinein gelassen. Die Verleihung begann Punkt 10 Uhr. Dann ging Ingo Dubinski auf die Bühne und moderierte die gesamte Show. Es wurden viele Menschen, unter anderem Roland Mack oder der Chef- Redakteur der Zeitschrift "Familie & Co.", auf die Bühne gebeten. Außerdem war der Saal rappelvoll. Die vorderen Plätze waren mit der Prominenz belegt. Die Gewinner der „Goldenen Göre" 2007 haben das Programm eröffnet mit einem Tanz zu Missy Elliot.

Anschließend wurden die Teilnehmer aus Braunschweig, Steinfurt und Magdeburg auf die Bühne gebeten. Ich ging mit weichen Knien die Treppe hinauf und war vom Rampenlicht und dem Blitzlicht der Fotografen geblendet. Wir schauten uns die Filme an, Julia und Nadine F. beantworteten die gestellten Fragen und wir gingen wieder von der Bühne.

Gewinner Goldene Göre auf der Bühne

Im Anschluss kamen die anderen drei Gruppen hinauf. Die Freiwillige Feuerwehr hat die Leserabstimmung der Zeitschrift „Familie & Co." gewonnen und bekam ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro. Danach hat uns ein Clown und Comedian (ich weiß jetzt nicht wie er heißt) bei Laune gehalten. Klatschen und uhhhh. Ich kam fast gar nicht mehr raus aus dem Lachen.

Dann ging es an die Preisverleihung. Als erstes wurde der dritte Preis vergeben. Bremen ist Dritter. Enie van de Meiklokjes überreichte denen ihre „Goldene Göre". Dann die Zweitplatzierten. Nürnberg ist Zweiter. Marc Terenzi überreichte ihnen die „Goldene Göre". ... x pause x ... Ingo Dubinski sagte: „... und die Erstplatzierten sind... das wird uns Harald Glööckner sagen, aber vorerst kommen nochmal Cool J zu uns auf die Bühne.“ Cool J hat noch einen Remix getanzt.

Dann ging Harald Glööckner auf die Bühne und fing an zu erzählen, dass er früher auch gerne etwas verändern wollte, beispielsweise den Kleidungsstil der Menschen. Ich habe echt gedacht, dass die Freiwillige Feuerwehr gewinnt, weil sie den behinderten Menschen helfen. Doch dann sagte er etwas über Politiker. Ich dachte: „Halt! Politiker? Wir sind die einzigen, die mit Politikern zusammengearbeitet haben!" Dann sagte er: „Der 1. Platz geht an das Mitmisch-Forum, Sachsen Anhalt!" Ich jubelte innerlich! Geschafft! Wir gingen auf die Bühne und nahmen den Preis entgegen. Ich kann Euch sagen, die „Goldene Göre" ist ziemlich schwer! Harald Glööckner hat noch jedem Projekt 1.000 Euro gespendet. Das heißt, wir haben nicht nur 10.000 Euro gewonnen, sondern satte 11.000 Euro!!! Und wir wurden wieder fotografiert. Ganz oft. Harald Glööckner hat uns aus seinem Blumenstrauß Rosen gepflückt und sie uns gegeben.

Gewinner Goldene Göre in der Lobby

Danach ging Daniel Aichinger auf die Bühne und hat den Kinderbeirat des Deutschen Kinderhilfswerks zur Besichtigung der Studios nach Köln eingeladen. Dann sind wir ca. 12 Uhr in die Lobby gegangen und haben uns bestimmt 1000x fotografieren lassen. Einmal mit Marc Terenzi, Harald Glööckner, Enie van de Meiklokjes, Daniel Aichinger - und immer auf dem Bild: die „Goldene Göre". Wir haben Harald Glööckner gefragt, ob er nicht mal Lust hätte das Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Magdeburg zu besichtigen und er hat tatsächlich zugestimmt. Das war echt unglaublich.

Im Golfauto zum Blue Fire

Dann wurden wir mit Golfautos abgeholt und zum Blue Fire gefahren, um nochmal Pressefotos zu machen und um mit dem Blue Fire zu fahren. Wir hatten dort quasi eine VIP-Behandlung. Wir brauchten nicht anstehen, wir wurden durch den Hintereingang durchgeschleust, also wir wurden „vorgedrängelt". Der Looping war spitze. Wir bekamen extra Nebel. Nachdem wir unten angekommen waren, riefen einige „Nochmal fahren". Also ging die Fahrt von Neuem los. Die Leute, die dort angestanden hatten, waren mehr als aufgebracht, aber mir hat das irgendwie total gefallen.

Nadine mit der Goldenen Göre

Danach habe ich mich noch mit Enie van de Meiklokjes unterhalten. Ich fand sie supernett. Nachdem wir uns umgezogen hatten, sind wir Mittag essen gegangen. Bei mir gab es Pizza und Tiramisu. Schließlich sind wir noch bis 16 Uhr im Europa- Park gewesen, ehe wir abgereist sind. Als wir zurück fuhren, bin ich im Auto gleich eingeschlafen. Dann gab es belegtes Baguette zum Abendbrot an einer Raststätte in der Nähe von Frankfurt am Main. Ich kam 23.20 Uhr in Zerbst an und war todmüde. Ich bin erschöpft, aber glücklich eingeschlafen. Glücklich darüber, dass unser Mitmisch-Forum doch Anerkennung bekam und wir mit zwei schönen Tagen im Europa-Park Rust und den 11.000 Euro Preisgeld belohnt wurden.